Beispielanwendung: Rollladensteuerung am Morgen
© Michael Sagner 2022

In unseren Breitengraden bereitet für „Normalaufsteher“ die automatische Steuerung der Rollladen oft ein Dilemma, das durch die Tatsache verursacht wird, dass im Winter der Sonnenaufgang nach dem „Aufstehen“ erfolgt, im Sommer dagegen vor dem Aufstehzeitpunkt.

Im folgenden zeige ich, wie man die Rollladen so steuern kann, dass sie

  • Bei Sonnenaufgang geöffnet werden,
  • Jedoch nicht vor einer bestimmten Uhrzeit

Voraussetzungen:

  • Smarthome-Zentrale (SHC)
  • Sonnenauf/untergangs-Funktion (serienmäßig, ggf, freischalten)
  • Rollladenschalter (ISR2)

Wir legen ein neues Szenario an

Zunächst wählen wir ein Auslösekriterium aus:

Es erscheint eine Liste mit den zur Verfügung stehenden Kriterien.
Wir scrollen herunter bis zum Eintrag „Sonnenauf/-untergang“

Wir klicken auf den Eintrag und wählen dann „Sonnenaufgang“

Wichtig: Den Auslösezeitpunkt belassen wir auf „Exakt“ (sonst kommen wir mit der zweiten Regel (s.u.) ins Schleudern).

Wir klicken auf „Weiter“.

Wir müssen jetzt eine Bedingung hinzufügen, damit wir im Sommer nicht mit den Hühnern geweckt werden:

In der dann angezeigten Liste mit möglichen Bedingungen scrollen wir ganz nach unten bis zum Eintrag „Zeitpunkt“:

Hier bekommen wir jetzt die Auswahl, entweder einen Auslöser oder eine Bedingung zu wählen.
Wir wählen die Bedingung („Zeitraum“)

Wir können jetzt den gewünschten Zeitraum auswählen: geht die Sonne innerhalb dieses Zeitraums auf, dann werden die Rollladen geöffnet. Im Beispiel wählen wir den Zeitraum 06:30 bis 10:00 Uhr (bis 10 Uhr sollte die Sonne überall in Deutschland zu jeder Jahreszeit aufgegangen sein. Vor 6:30 möchten wir noch schlafen):

Zusätzlich können wir hier noch festlegen, ob dieser Zeitraum für jeden Wochentag oder z.B. nur an Werktagen gelten soll.

Mit „Weiter“ gelangen wir zur Auswahl der gewünschten Aktion:

Wir wählen aus der Liste „Rollladensteuerung“ aus und legen fest, welche Rollläden gesteuert werden sollen, im Beispiel die des Schlafzimmers:

Nach dem Klick auf „Weiter“ sehen wir das Szenario:

Für den Sommer sind wir also jetzt gerüstet, doch was ist im Winter?

Erinnern wir uns – wir wollten im Winter die Rollladen um 6:30 öffnen, obwohl die Sonne noch nicht aufgegangen ist.

Wir bilden das ab, indem wir eine zweite Regel zum Szenario hinzufügen:

Wieder müssen wir zunächst ein Kriterium hinzufügen, diesmal einen Zeitpunkt:

Wir klicken auf „Zeitpunkt erreicht“ und stellen 6:30 ein. Auch hier können wir wieder festlegen, an welchen Wochentagen das gelten soll:

Da wir nicht wollen, dass die Rollladen jeden Tag, rund ums Jahr um 6:30 geöffnet werden, benötigen wir eine Bedingung:

Wir klicken auf „Bedingung oder Auslöser hinzufügen“.

Aus der dann erscheinenden Liste wählen wir dieses Mal „Sonnenauf-/-untergang“:

Jetzt müssen wir kurz nachdenken:

Die Rollläden sollen geöffnet werden, wenn es 6:30 ist und die Sonne schon aufgegangen ist, wenn es also bereits Tag ist.
Also klicken wir jetzt auf „Bedingung: Tag“:

Auch für die zweite Regel des Szenarios müssen wir eine Aktion festlegen.

Dies muss dieselbe sein wie in der ersten Regel:

Wir wählen wieder die Rolllade im Schlafzimmer und setzen sie auf 100%.

Der funktionale Teil des Szenarios ist damit fertig.

Das Szenario benötigt noch einen Namen, der frei wählbar ist. Zusätzlich kann ein erklärender Beschreibungstext eingegeben und das Szenario einer Kategorie zugeordnet werden.

Mit Klick auf „Speichern“ wird das Szenario in die Smarthome-Konfiguration übernommen und nimmt sofort den Betrieb auf.